B uslinienchaos? – Nicht mit uns, wir kennen uns aus.

U nsicher sind wir nicht, wir können uns durchsetzten.

S icherheit am und im Bus

E ngagement ist gefordert

N icht drängeln!

G espräche zwischen Mitschülern, Busfahrern und Lehrern vermitteln wir gern.

E insteigen bitte!

L ehrgang: Bus-Engel-Schulung

  • Jeder denkt nur an sich, Bus-Engel denken an alle.
  • Bus-Engel begleiten ihre Mitschülerinnen und Mitschüler jeden Tag auf dem Weg zur Schule und im Schulbus. Als direkte Ansprechpartnerin oder Ansprechpartner im Bus und an der Haltestelle, stehen sie insbesondere jüngeren Schülerinnen und Schülern zur Seite.
  • Gerade jugendliche Bus-Engel (Mindestalter 14) sind mit Sprache, Mimik und Gestik, mit der gesamten Lebenswelt anderer Jugendlicher bestens vertraut. Sie sind besonnen, verantwortungsbewusst, engagiert und geübt, Konflikte und Rangeleien zu schlichten.
  • Selbstsichere Bus-Engel argumentieren mit Worten und nicht mit Fäusten. Allein durch ihre Anwesenheit sorgen sie für weniger Stress, weniger Sachbeschädigung und mehr Verkehrssicherheit in der Schülerbeförderung.
  • 6.500 Fahrschülerinnen und Fahrschüler warten im Kreis Dithmarschen auf ihren Bus-Engel.